Konzert für Flöte und Klavier am 18. Mai 2019 in Oldenburg

Konzert für Flöte und Klavier mit Werken der Romantik und des französischen Impressionismus.

Es spielen Ralf Ziegler (Flöte) und Ralph Nickles (Klavier).

Samstag, 18. Mai 2019, 17 Uhr
Sophienkirche Oldenburg (Ulmenstraße 29)

 

Mit „Romantik“ bezeichnet man eine Epoche in Musik, Kunst und Literatur, die das gesamte 19. Jahrhundert umspannt. Sie ist eine Auffassung der Welt, die im Gegensatz zum Rationalen das Gefühlvolle, Wunderbare und Fantastische, aber immer mehr auch das Subjektive auszudrücken sucht. Für die Romantiker galt die Musik als höchste Kunst, ist sie doch in besonderer Weise dazu geeignet, das Unbestimmte und Unaussprechliche anzudeuten.

Es zeigte sich bald die Tendenz, die musikalischen Mittel – insbesondere die Farbigkeit und klanglich-harmonischen Reize – immer weiter auszudehnen, so dass sich schließlich um die Jahrhundertwende die überkommenen Formen und traditionelle Harmonik aufzulösen beginnen.

In unserem Programm zeigen wir viele Facetten der romantischen Musik des 19. Jahrhunderts, wie sie sich besonders in der neuen Gattung des Charakterstücks erleben lassen (Ballade, Nocturne…). Wir schlagen schließlich eine Brücke zum französischen Impressionismus, in welchem sich die Liebe zum Klang verselbständigt und der Zuhörer durch besonders farbige und schillernde Harmonik und Melodik in die Stimmung und Atmosphäre eines Augenblicks entrückt wird.

Es erklingen Werke von Reinecke, Andersen, Lefebvre, Brahms, Gaubert, Fauré und Hüe.